Anfrage zu Machtmissbrauch im Kulturbereich: strukturelle Problemlagen, konkrete Lösungsansätze und kulturpolitische Gegenstrategien

Mit einer schriftlichen Anfrage hat Daniel den Senat nach Vorwürfen von Machtmissbrauch als diskriminierendes Verhalten unter Ausnutzung von Abhängigkeitsverhältnissen in Berlins staatlichen Kulturinstitutionen oder öffentlich geförderten Kultureinrichtungen gefragt. Auch, wie der Senat die strukturellen Problemlagen bewertet, wie konkrete Lösungsansätze und kulturpolitische Gegenstrategien aussehen können sind hier als Fragen eingeflossen.

Die Antwort des Senats könnt ihr hier einsehen.

Auch in der Presse schlug die Anfrage hohe Wellen und stieß die Debatte über Machtmissbrauch als generelles, strukturelles Problem des „Systems Stadttheater“ neu an.

Daniel hatte dazu erst kürzlich zu einem Online-Fachgespräch geladen, nachdem bereits vor wenigen Wochen ein Fall von Machtmissbrauch und Diskriminierung an der Volksbühne für Aufsehen gesorgt hatte.

Die dazu erschienenen Beiträge, in denen Daniel zitiert wird, könnt ihr hier und hier beim Tagesspiegel und hier in einem Abo-Artikel der Berliner Zeitung sowie in dieser Tagesspiegel-Checkpoint-Langmeldung nachlesen.