Die öffentliche Hand lässt sich nicht erpressen – auch nicht von Hohenzollern

In der aktuellen Viertelstunde im Kulturausschuss fragte Daniel danach, wie der Senat die Drohungen des Hauses Hohenzollern bewerte, Kunstgegenstände, die es als Leihgabe an die Museen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz gegeben hatte, wieder abzuziehen.

Die Antwort des Senats könnt ihr hier beim Tagesspiegel und hier in einem dpa-Artikel nachlesen.