Zum Anfangsverdacht einer möglichen Bilanzfälschung der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB)

Mehr Transparenz forderte Daniel heute in der Berliner Morgenpost. Denn Öffentlichkeit und Parlament brauchen von unabhängiger Seite Klarheit über den Bilanzwert, die prognostizierten Entgelt-Einnahmen und den weiteren Finanzbedarf der FBB. Flughafenchef Lütge Daldrup hatte jüngst nach einer Sitzung des Aufsichtsrats eingeräumt, dass eine Finanzlücke von rund 300 Millionen Euro geschlossen werden müsse. Alle Puffer seien […]

Weiterlesen

Corona-Nachtragshaushalt: Keine heimlichen Querfinanzierungen zulassen

Zu den Auswirkung des Corona-Lockdowns und die dadurch zu erwartenden Millionenverluste der Berliner Messe und der Flughäfen, hat auch Daniel sich geäußert. Er forderte, dass der Senat die Verluste seitens der Flughafengesellschaft genau vorgerechnet bekommt, damit es zu keinen heimlichen Querfinanzierungen anderer Projekte, wie etwa des Terminalbaus kommt. Den Beitrag von rbb24 könnt ihr euch […]

Weiterlesen

Zum Entwurf des Senats zum coronabedingten Nachtragshaushalt

Daniel hat den Haushaltsentwurf des Senats kommentiert und auf eine Fortsetzung der schnellen Hilfen für die von der Coronakrise besonders betroffenen Unternehmen und Freiberufler gedrängt. Solange der Bund die temporäre Schließung Tegels wegen massiven Passagierrückgangs weiter verhindert, soll es hingegen nicht zu höheren Finanzmitteln für die Flughafengesellschaft kommen. Den gesamten taz-Artikel könnt ihr hier nachlesen.

Weiterlesen