Zeitplan für Rückgabe von Raubkunst notfalls auch ohne bundesweite Einigung festlegen

Seit Jahren setzt sich Daniel für die Rückgabe (Restitution) geraubter Kunstgegenstände aus ehemaligen Kolonien ein, die sich noch immer im Besitz deutscher Museen, insbesondere im Besitz der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) befinden.

Vor einem Spitzentreffen mit Kulturstaatssekretärin Monika Grütters stellte Daniel fest, dass der Zeitplan für die Rückgabe der Raubkunst respektive der Benin-Bronzen notfalls auch ohne eine bundesweite Einigung vonstatten gehen könne.

Den kompletten Artikel zum Thema könnt ihr hier bei der taz nachlesen.